Illustration

Erfinder dieser herrlich-witzigen Illustrationen zu den abgewandelten Märchengeschichten ist Achim Wimmer. Als Lehrer für Deutsch und Sozialkunde an der Fachoberschule und Berufsoberschule tätig, hat er beruflich absolut nichts mit graphischer Gestaltung zu tun – außer wenn er mal wieder eine passende Karikatur für den Unterrichtseinstieg braucht.
Das Zeichnen entstand allerdings auch in der schulischen Umgebung, da ihn schon seit frühester Kindheit der ungenutzte Rand seiner Schulblätter dazu inspirierte, dem manchmal langweiligem Unterrichtsgeschehen zu entgehen, was nicht von jedem seiner späteren Kollegen so gern gesehen worden ist.
Entstanden ist die Idee, die „GRIMMinellen Geschichten” witzig zu illustrieren, während einer Bandprobe der Blues-Brothers-Tribute-Band „Väterchen Prost und seine Bluesbriederchen ®”, in der Achim den verstorbenen John Belushi alias Joilet „Jake” Blues mimt, während Tom in dieser Formation an den Tasten sitzt.

Seine ersten Illustrationsversuche hat Achim im Jahre 1994 unternommen, als er die Bilder zum Kinderbuch „Der kleine Igel Isidor” quasi als Freundschaftsdienst für die Autorin Michaela Hillmeier kreierte. Seitdem machte er diesbezüglich eine lange Schaffenspause. „GRIMMinelle Gschichten” ist sozusagen sein Comeback. Wollen wir hoffen, dass wir auf das nächste Buch mit seinen graphischen Werken nicht wieder 15 Jahre lang warten müssen!

 Illustrationen zu "Froschkönig" und "Dornröschen"

Illustrationen zu "Schneewittchen" und "Dornröschen"
Illustrationen zu "Da Hansl und de Gretl"